Kommentare 0

Eine Krankheit, Die Überbevölkerung Zu Bezwingen

Dieser Artikel befasst sich mit einem Gedankenexperiment und ist mit Sensibilität zu behandeln.

2017 wurde das vermeintlich erste Hochsicherheitslabor im asiatischen Raum in Betrieb genommen. Im „Wuhan National Bio-Safety Level 4 Lab“ darf seitdem Forschung an den gefährlichsten, dem Menschen bekannten Viren geforscht werden.

Wenige Monate darauf veröffentlichen Forscher des selben Instituts ihre Forschungsergebnisse im renommierten Plos Pathogens Journal. In ihrem Artikel wird gewarnt, das 2002 und 2003 grassierende SARS Corona Virus könnte für den Menschen in mutierten Form um ein vielfaches gefährlicher werden.

Soweit seit längerem bekannt.

Interessant ist jedoch die zeitliche Nähe zur Lockerung der sogenannten 1-Kind-Politik. Ein Jahr vor offizieller Inbetriebnahme des Labors und der Veröffentlichung des Artikels zu SARS-CoV (ohne 2), begann die chinesische Regierung die Kehrtwende. Ab 2017 stand es nicht mehr unter Strafe, zwei Kinder zu bekommen. Just in diesem Jahr, 2021, dann die nächste Lockerung: Drei Kinder und kein Problem.

Grund für die Neuregelung ist nach Angaben des Spiegel die Überalterung der Gesellschaft und der damit einhergehenden Reduzierung der Wirtschaftsleistung.

Reiner Zufall?

Wer viel pessimistische Phantasie hat, kann hier einen Zusammenhang sehen. Besonders gefährlich ist SARS-CoV2 immerhin für Ältere und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem und chronischen Krankheiten. Allesamt Personengruppen mit geringer Wirtschaftsleistung.

Dass die chinesische Regierung nicht vor radikalen Maßnahmen zurückschreckt, sollte wohl jedem bekannt sein.